Michaela Steiner

aus dem Leben

 

Geboren wurde sie im April 1961 in Graz als einzige Tochter der Grazer Malerin Edith Temmel. Matura bei den Ursulinen, Psychologiestudium, Leiterin und Managerin des Grazer Annenhofkinos, wo sie erstmals mit dem Steirischen Herbst in Kontakt kam.
Veranstaltungen aller Art im Rahmen der Kinolandschaft prägten die Jahre bis 1996.

Bereits 1982 begann die Künstlerin, damals verheiratete Richter-Trummer, sich mit dem Material Ton auseinanderzusetzen. Durch die Gründung des Vereines "Earthenware" und die Eröffnung des Keramikstudios in der Marschallgasse 36 bietet sie nun auch allen an Keramik interessierten Menschen die Möglichkeit der Mitarbeit und eigenen Kreation. Schwerpunkte sind: Raku, Paperclay, Objekte

1985 Grundausbildung in Stoob, der Heimat der Töpfer
1990 erste Präsentationen im privaten Umfeld
1999 Seminar Keramikwerkstatt Thumhofer, Stoob
2001 Rakusymposium bei Manfred Emmenegger-Kanzler in Zusammenarbeit mit dem Verein "Fabrik.e.V", Freiburg
2000 Gründung des Vereines Earthenware
2001 Bau eines holzbefeuerten Rakuofens nach Chinesischem Vorbild, fortan Rakuarbeiten auch mit Behinderten Menschen
2001 Mitglied des „Keramik Forums“, Graz
2001 Anerkennungspreis der Stadt Graz bei der Teilnahme am Kunstwettbewerb "Graz lebt auf",
2002 Mitlied des deutschen Töpfervereines „Kalkspatz.e.V.“
2002 Symposium "Raku/Paperclay" bei Otokar Sliva, Dresden.
2002 Teilnahme am Kunstwettbewerb "Graz lebt auf"
2002 Einzel-Ausstellung im Stadtmuseum, Gotischer Keller
2002 Ausstellungsbeteiligung im Grazer Joanneum
2002 Einzelausstellung im Gemeindehaus Feldkirchen
2002 Weihnachstausstellung im Sensenwerk, Gratkorn b.Graz
2002 internationale Ausstellung in Szombathely, Galerie Schloss „Zarkaháza“, Kulturgemeinschaft Vas
2003 Einzelausstellung Graz, Kulturhauptstadt 2003, Schöllerbank